Pasites maculatus

Aus Bienen- / Imker-Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
Pasites maculatus, f, pakistan, side 2014-11-02-01.50.40 ZS PMax (15603629237).jpg

Pasites maculatus ist eine Biene aus der Gattung der Pasites, innerhalb der Familie der Apidae. Die Art ist in der Schweiz in der Roten Liste gefährdeter Arten als stark gefährdet (Kategorie 2) aufgenommen.

Merkmale

Die Bienen erreichen eine Körperlänge von 7 bis 8 Millimetern. Ihr Hinterleib ist, wie auch ihre Beine überwiegend rot und trägt auf den Tergiten breite, weiße Haarflecke. Sie sind auf allen Segmenten deutlich voneinander getrennt.

Vorkommen

Die Art ist von Nordafrika über Mitteleuropa bis nach Zentralasien verbreitet. Sie fehlt in Deutschland, in der Schweiz ist sie aus dem Wallis bekannt, in Österreich aus dem Burgenland und Niederösterreich.

Lebensweise

Die Flugzeit liegt zwischen Mai und Juli. Die Weibchen legen die u-förmigen Eier in Nester von Nomia (Schienenbienen), wo die Larven als Kleptoparasiten leben.

Quellen

Literatur

  • Felix Amiet, Albrecht Krebs: Bienen Mitteleuropas: Gattungen, Lebensweise, Beobachtung Haupt-Verlag, 1. Auflage 2012, ISBN 978-3-258-07713-0.

Weblinks